Neue Verfassung für Simbabwe

Politik / 19.03.2013 • 23:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Harare. Mit einer überwältigenden Mehrheit haben die Wähler in Simbabwe dem Verfassungsentwurf der Regierung zugestimmt. Mehr als drei Millionen Wähler votierten nach Angaben der Wahlkommission am Samstag für die neue Verfassung, lediglich etwa 180.000 Bürger hätten mit Nein gestimmt. Der Verfassungsentwurf sieht eine Beschneidung der Machtbefugnisse des Präsidenten sowie die Stärkung der Frauen vor. Das Referendum sollte den Weg zu Wahlen und einer Normalisierung in dem südostafrikanischen Krisenland ebnen.