Mehr Geld für die Bildung

Politik / 21.03.2013 • 22:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. In Österreich sind die Bildungsausgaben seit 2010 gestiegen, während die Bildungshaushalte in vielen EU-Staaten im Zuge der Krise unter Druck gerieten. Wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte, erhöhten auch Dänemark, Luxemburg, Malta und Schweden sowie die deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens ihre Bildungsausgaben seit 2010 um mehr als ein Prozent. Einschnitte von mehr als fünf Prozent gab es in Griechenland, Ungarn, Italien, Litauen und Portugal. In Estland, Polen, Spanien und Schottland belief sich der Rückgang auf bis zu fünf Prozent.