Bersani soll Regierung bilden

Politik / 22.03.2013 • 23:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom. Italiens Präsident Giorgio Napolitano hat gestern den Sozialdemokraten Pier Luigi Bersani mit der Regierungsbildung beauftragt. Der 87-Jährige hat sich dabei für eine große Koalition ausgesprochen. Er sehe jedoch ein, dass wegen politische Divergenzen mit Schwierigkeiten beim Aufbau einer Allianz aus dem Mitte-links-Bündnis und dem Mitte-rechts-Block um Ex-Premier Silvio Berlusconi zu rechnen sei. Napolitano sprach sich für eine Regierung mit zeitlich begrenztem Horizont aus, die für das Land wichtige Reformen durchbringen könnte.

Bersani erklärte, dass er politische Gespräche mit allen Parteien und den Sozialpartnern aufnehmen werde. Er werde dann dem Präsidenten über die Ergebnisse seiner Konsultationen berichten.