SP-Jugend fordert Wohnen im Wahlkampf

Politik / 26.03.2013 • 23:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

WIEN. (VN) Die Sozialistische Jugend (SJ) und die SP-nahe Mietervereinigung drängen auf ein Maßnahmenpaket zur Senkung der Mieten. SJ-Chef Wolfgang Moitzi und Mietervereinigungs-Präsident Georg Niedermühlbichler forderten ein schärferes Mietrecht, billige Startwohnungen für Junge und einen prominenten Platz für das Thema im Wahlprogramm.