Ukrainer gehen auf die Straße

Politik / 28.03.2013 • 23:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kiew. Mit Boxweltmeister Witali Klitschko an der Spitze haben etwa 10.000 Oppositionsanhänger in der Ukraine Freiheit für die inhaftierte Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko gefordert. Die Menge verlangte bei der Kundgebung in der Stadt Iwano-Frankowsk im Westen der Ukraine außerdem den Rücktritt des Präsidenten Wiktor Janukowitsch sowie höhere Löhne. Klitschko war im Vorjahr mit seiner Oppositionspartei Udar („Schlag“) ins Parlament der Ex-Sowjetrepublik eingezogen. Die Regierungsgegner kündigten weitere Proteste an.