Ministerin erbte Millionenwerte

Politik / 15.04.2013 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Frankreichs vermögende Senioren-Ministerin Delaunay. Foto: Reuters
Frankreichs vermögende Senioren-Ministerin Delaunay. Foto: Reuters

Paris. Angesichts des Steuer-Skandals um den zurückgetretenen französischen Haushaltsminister Jérôme Cahuzac müssen Frankreichs Kabinettsmitglieder im Internet Einblicke in ihre Finanzen gewähren. Alle 38 Mitglieder der sozialistischen Regierung von Präsident François Hollande sollen ihre Dokumente mit Angaben zu ihren Privatvermögen auf einer Website hochladen, die für jedermann abrufbar ist. Die Ministerin für Senioren, Michèle Delaunay, räumte vorab ein „sehr bedeutendes“ Vermögen von 5,4 Millionen Euro zusammen mit ihrem Ehemann ein, das zum Großteil ererbt sei. Hollande selbst besitzt Immobilien in einem Gesamtwert von 1,17 Millionen Euro sowie mehrere Bankkonten.