Venezolanerin feiert Wahlsieg von Interimspräsident Maduro

Politik / 15.04.2013 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Venzuela1-pol-1604@doc69nodz0ija8ellqy9pj.jpg
Venzuela1-pol-1604@doc69nodz0ija8ellqy9pj.jpg

Die Präsidentenwahl in Venezuela endete mit einem knappen Ergebnis: Der vom verstorbenen Staatschef Hugo Chávez noch zu Lebzeiten zum Interimspräsidenten ernannte Nicolás Maduro erhielt 50,7 Prozent der Stimmen, Henrique Capriles kam auf 49,1 Prozent. Capriles sprach gestern von Wahlbetrug und verlangte eine Neuauszählung der Stimmen. Maduros Anhänger ließen sich dadurch nicht die gute Laune verderben und feierten das Ergebnis ausgelassen. Foto: DAPD