Spekulationen um Rot-Schwarz

Politik / 13.08.2013 • 21:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. (VN) Ist die Fortsetzung der rot-schwarzen Koalition bereits fixiert? Entsprechende Spekulationen gibt es, seit Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und der nö. Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) vorige Woche nicht nur einen gemeinsamen Heurigen-Abend in Wien verbrachten, sondern am Ende laut „Kronen Zeitung“ auch noch schriftlich dokumentierten: „An diesem Tisch ist der Gemischte Satz der Politik offenkundig geworden. Er hat sehr gemundet.“ Pröll selbst warnte davor, die Bedeutung des Treffens und der „Gästebucheintragung“ überzuinterpretieren. Und ÖVP-Bundesobmann Michael Spindelegger betonte gestern, er habe kein Problem mit dem Zusammentreffen.