Auf sich allein gestellt

Politik / 19.08.2013 • 21:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Auf sich allein gestellt

Verzweiflung herrscht in Somalia, nachdem die „Ärzte ohne Grenzen“ wegen immer größer werdender Gefahren ihren Rückzug aus dem Bürgerkriegsland angekündigt haben. Viele Menschen sind auf kostenlose Betreuung angewiesen. Die Kinder auf dem Foto befinden sich in einem Flüchtlingslager südlich der Hauptstadt Mogadischu. Seit 1997 hat es in Somalia insgesamt 179 Übergriffe auf Helfer gegeben. Foto: Reuters