Berlusconi will nicht nachgeben

Politik / 19.08.2013 • 21:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom. Der rechtskräftig zu vier Jahren Haft verurteilte Silvio Berlusconi hat seinen Anhängern versichert, dass er trotz seiner Justizschwierigkeiten sein politisches Engagement nicht aufgeben wird. „Ich leiste Widerstand, ich gebe nicht auf. Bleibt unbesorgt, ich trete nicht zur Seite und bleibe Chef der Mitte-rechts-Allianz“, schrieb er auf Facebook. Ob Berlusconi seinen Sitz im Senat trotz seiner definitiven Verurteilung wegen Steuerbetrugs behalten darf, ist noch offen. Laut einem Antikorruptions-Gesetz darf niemand Parlamentarier sein, der zu mehr als zwei Jahren Haft verurteilt wurde.