Kultusgemeinde protestiert

Politik / 22.08.2013 • 21:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Freiheitlichen plagen erneut angebliche Aktivitäten von Mitgliedern im Internet. In einer laut „News“ nicht-öffentlichen Facebook-Gruppe sollen rechtsradikale bzw. antisemitische Postings ausgetauscht haben. Parteichef Heinz-Christian Strache solle sich distanzieren oder zurücktreten, fordert die Israelitische Kultusgemeinde. Strache selbst ortet eine Verschwörung.