Salzburg gegen große Plakate

Politik / 23.08.2013 • 21:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Wahlkampf: Kampagnen kommen nicht überall gut an. Foto: APA
Wahlkampf: Kampagnen kommen nicht überall gut an. Foto: APA

Salzburg. Fünf Wochen vor der Nationalratswahl am 29. September hat die Stadt Salzburg nun allen wahlwerbenden Parteien verboten, große 16-Bogen-Plakate auf Stadtgrund aufzustellen. Laut Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) würden diese die Landschaft verschandeln, für Probleme bei der Verkehrssicherheit sorgen und oft zu massiven Beschwerden aus der Bevölkerung führen.