Libyen: Angriff auf russische Botschaft

Politik / 02.10.2013 • 22:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Tripolis. Bewaffnete haben am Mittwoch in Tripolis die russische Botschaft attackiert. Einer der Angreifer sei durch Schüsse getötet worden, berichtete ein libyscher Behördenvertreter. Botschaftsmitarbeiter wurden nicht verletzt, wie das Außenministerium in Moskau mitteilte. Der Angriff war offenbar eine Reaktion auf die Tötung eines Piloten der libyschen Luftwaffe. Die Behörden hatten eine Russin festgenommen. Die Frau soll bei ihrer Vernehmung angegeben haben, den 58-Jährigen umgebracht zu haben, weil er die Revolte gegen den früheren Diktator Gaddafi unterstützte.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.