US-Budgetstreit schadet Republikanern

Politik / 09.10.2013 • 21:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Washington. Die US-Bürger verlieren angesichts des seit mehr als einer Woche andauernden Haushaltsnotstands das Vertrauen in ihre Politiker. Besonders die Republikaner büßen dabei an Ansehen ein, wie aus einer gestern veröffentlichten Umfrage für die Nachrichtenagentur AP hervorgeht. 63 Prozent der Teilnehmer machen sie für die Krise verantwortlich, die zu einer Zwangsschließung großer Teile der US-Verwaltung geführt hat. 52 Prozent der Befragten sagten aber auch, dass US-Präsident Barack Obama nicht genug tue, um zusammen mit den Republikanern den „Shutdown“ zu beenden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.