Pogrome jähren sich zum 75. Mal

Politik / 20.10.2013 • 21:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Zum 75. Mal jähren sich heuer die Novemberpogrome von 1938 gegen die jüdische Bevölkerung. Die Pogrome bedeuten für viele Historiker den Beginn der Shoa, der gezielten Auslöschung der jüdischen Bevölkerung. In Österreich wurden in der Nacht auf den 10. November 1938 30 Juden getötet, 7800 verhaftet und aus Wien rund 4000 sofort ins Konzentrationslager Dachau deportiert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.