Gipfel-Streit um Juncker

Die deutsche Kanzlerin Merkel will sich auf Juncker als Kommissionspräsidenten noch nicht festlegen: Man müsse gründlich vorgehen. Foto: EPA
Die deutsche Kanzlerin Merkel will sich auf Juncker als Kommissionspräsidenten noch nicht festlegen: Man müsse gründlich vorgehen. Foto: EPA

Widerstand gegen geplante Wahl des Luxemburgers zum Kommissionspräsidenten.

Brüssel. Da hatten die Skeptiker mal wieder Recht: Sah es am Dienstagmorgen in Brüssel noch danach aus, dass der Luxemburger Jean-Claude Juncker zügig als neuer EU-Kommissionspräsident installiert werden könnte, so herrschten 24 Stunden später Frust und Zweifel. Die Staats- und Regierungschefs musst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.