Juncker gibt sich kämpferisch

Politik / 05.06.2014 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Brüssel. Jean-Claude Juncker, der Spitzenkandidat der konservativen EVP, hat sich im Streit um die Nachfolge von Jose Manuel Barroso an der Spitze der EU-Kommission kämpferisch gegenüber seinem schärfsten Widersacher, dem britischen Premier David Cameron, gezeigt. Juncker bekräftigte gestern vor der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) in Brüssel seinen Anspruch auf den Posten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.