Papst betet mit Peres und Abbas für Frieden

Politik / 09.06.2014 • 22:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom. Papst Franziskus hat am Pfingstsonntag bei einem gemeinsamen Friedensgebet mit dem israelischen Staatschef Schimon Peres und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas auf einen neuen Anlauf zum Frieden für Nahost gedrängt. “Ich hoffe, dass diese Begegnung der Beginn eines neuen Weges auf der Suche nach dem sei, was eint, um das zu überwinden, was trennt”, sagte der Pontifex bei dem Treffen in den Vatikanischen Gärten, zu dem auch der orthodoxe Patriarch Bartholomäus eingeladen war. Am Ende der Zeremonie reichten sich Peres, Abbas und Franziskus demonstrativ die Hände.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.