Papst exkommuniziert die Mafia: Sie ist gottlos

Politik / 22.06.2014 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Papst exkommuniziert die Mafia: Sie ist gottlos

Papst Franziskus hat Italiens Mafiosi als „Anhänger des Bösen“ jede Zugehörigkeit zur katholischen Kirche abgesprochen. „Diejenigen, die den falschen Weg wählen, wie auch die Mafiosi, sind nicht in der Kommunion mit Gott. Sie sind exkommuniziert“, sagte der Papst am Wochenende bei einem Besuch in der süditalienischen Region Kalabrien, einer Hochburg der organisierten Kriminalität in Italien. „Wenn die Bewunderung für Gott durch die Bewunderung für das Geld ersetzt wird, dann öffnet sich die Straße der Sünde, des Eigeninteresses und der Unterdrückung“, sagte der Pontifex bei einer Messe in Sibari.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.