Blackwater drohte Richter

Politik / 30.06.2014 • 22:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Washington. Die private US-Sicherheitsfirma Blackwater hat Ermittlungen zu ihren Aktivitäten im Irak-Krieg offenbar mit allen Mitteln verhindern wollen. Der örtliche Projektmanager habe ihn wegen seiner Untersuchungen mit dem Tod bedroht, schrieb der Chefermittler des US-Außenministeriums, Jean Richter, in einer internen Notiz aus dem Jahr 2007, wie die „New York Times“ berichtet. Nach einem Streit habe ihm der Blackwater-Chef im Irak gesagt, dass er „mich sofort töten könnte, und keiner könnte etwas dagegen tun, weil wir hier im Irak sind“, so Richter. Er habe die Drohung ernst genommen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.