Irakischer Ajatollah will Konsens

Politik / 01.08.2014 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bagdad. Der einflussreiche irakische Schiitenführer Ali al-Sistani (84) appellierte an die Politiker des Landes, sich der Umgestaltung des Irak nicht in den Weg zu stellen. Präsident Fuad Massum muss einen Kandidaten für das Ministerpräsidentenamt benennen. Al-Sistanis Aussage wird als Rücktrittsaufforderung an Ministerpräsident Nuri al-Maliki gewertet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.