Israel schickt während Feuerpause 27.000 Reservisten nach Hause

Politik / 06.08.2014 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Nach Durchsetzung einer stabilen Waffenruhe im Gaza-Krieg bemüht sich Ägypten um eine längerfristige Beruhigung der Lage. Auch am zweiten Tag der Feuerpause kam es zu keinen neuen Verstößen, wie eine israelische Armeesprecherin gestern bestätigte. Israel schickte rund 27.000 Reservisten wieder nach Hause.

Mit dem Schweigen der Waffen treten Bemühungen um eine Verlängerung der 72-stündigen Feuerpause in den Vordergrund, die noch bis morgen acht Uhr Ortszeit dauert. Israelische und palästinensische Unterhändler tauschten in Kairo über ägyptische Vermittler bereits Papiere mit ihren jeweiligen Forderungen aus. Die USA werden nach Angaben der Regierung in Washington vermutlich an weiteren Gesprächen in Kairo teilnehmen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.