Waffen aus EU ohne Österreich

Politik / 15.08.2014 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

brüssel, Bagdad. Die EU-Außenminister, die gestern in Brüssel ein Sondertreffen hatten, unterstützen Waffenlieferungen einzelner EU-Staaten an die Kurden im Kampf gegen die IS-Truppen (Islamischer Staat) im Irak. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) teilte dem Präsidenten der kurdischen Autonomiegebiete, Massoud Barzani, telefonisch mit, Österreich werde keine Waffen liefern, aber humanitäre Hilfe leisten. Barzani habe dafür „vollstes Verständnis“ gezeigt. 

Gestern sollen laut der kurdischen Nachrichtenagentur Basnews IS-Kämpfer in einem jesidischen Dorf in der Sinjar-Region über 80 Männer getötet haben.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.