Justizministerin bleibt auch im neuen Kabinett

Politik / 26.08.2014 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

paris. Nach dem Rücktritt der französischen Regierung soll jetzt ein neues Kabinett präsentiert werden. Zumindest eine für die Linke wichtige Ministerin ist dabei. Die bisherige Justizministerin Christiane Taubira wird laut der Zeitung “Le Monde” auch der neuen Regierung in Paris angehören. Die als Symbolfigur linker Sozialisten geltende 62-Jährige werde im künftigen Kabinett des alten und neuen Premierministers Manuel Valls sitzen. Wichtige Vertreter des linken Flügels der Sozialisten werden wegen des umstrittenen Sparkurses von Hollande und Valls nicht mehr dabei sein.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.