Ein Vorarlberger hinter dem neuen Vizekanzler

Politik / 27.08.2014 • 22:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Vorarlberger hinter dem neuen Vizekanzler

Wien. (VN-ebi) Unmittelbar arbeitet der gebürtige Lustenauer Volker Hollenstein mit dem neuen Vizekanzler, ÖVP-Parteichef und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner zusammen. Er vereinbart seine Pressetermine, kommuniziert aktuelle Themen und beantwortet unterschiedlichste Medienanfragen – wie es ein Pressesprecher eben so macht.

Bereits über fünf Jahre ist Hollenstein im Wirtschaftsressort tätig. Der Vorarlberger kennt Mitterlehner daher gut. „Ich habe den Minister immer als hoch professionellen Manager erlebt. Er ist pragmatisch, lösungsorientiert, aber er hat auch einen Sinn für kreative und unkonventionelle Ansätze“, erklärt der 35-Jährige.

In Dornbirn maturiert

Nachdem Hollenstein im BG Dornbirn maturierte, studierte er unter anderem Politikwissenschaften in Insbruck. Danach arbeitete er als Journalist. Im Juli 2009 wechselte er ins Wirtschaftsministerium. „Es ist leichter, Fragen zu stellen, als sie zu beantworten“, sagt Hollenstein. Vom Rücktritt des Mitterlehner-Vorgängers Michael Spindelegger war er übrigens auch sehr überrascht: „Mich hat die Nachricht so wie alle anderen erreicht – am selben Tag seines Rücktritts.“

Zur Person

Volker Hollenstein

arbeitet seit fünf Jahren im Presseteam des Wirtschaftsministers Reinhold Mitterlehner.

Geboren: 26. Juni 1979, Lustenau

Ausbildung: Matura am BG Dornbirn, Studium in Innsbruck (Politikwissenschaft, Zeitgeschichte und Medien)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.