Mutter bittet um Gnade

Politik / 27.08.2014 • 22:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Washington. Die Mutter des US-Journalisten Steven Sotloff, der seit 2013 in Syrien vermisst wird, hat eine emotionale Videobotschaft an dessen mutmaßlichen Entführer veröffentlicht. In ihrer am Mittwoch unter anderem von der „New York Times“ publizierten Nachricht appellierte Shirley Sotloff direkt an den Anführer der Terrormiliz IS, Abu Bakr al-Bagdadi, ihren Sohn freizulassen. Sie bezeichnet ihn als Kalifen und bittet ihn, in muslimischer Tradition Milde walten zu lassen. „Mein Sohn Steven ist in Ihren Händen“, sagte die Lehrerin. „Als Kalif können Sie ihm Gnade gewähren. Ich bitte Sie, Ihre Autorität einzusetzen, um sein Leben zu schonen.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.