Chibok von Boko Haram erobert

Politik / 14.11.2014 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Maiduguri. Die radikalislamische Terrorgruppe Boko Haram hat die Stadt Chibok im Nordosten Nigerias erobert. Laut dem Chef der Lokalregierung, Bana Lawan, hätten Tausende Bewohner  in Todesangst versucht, sich in Sicherheit zu bringen. Chibok ist der Ort, aus dem Boko Haram etwa 300 Schülerinnen entführt hat. Dutzende konnten fliehen, 217 werden jedoch bis heute vermisst.