Weißes Haus bestätigt Echtheit von IS-Video

Politik / 16.11.2014 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Washington. (VN) Die USA haben die Echtheit des von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verbreiteten Videos bestätigt, das die Ermordung einer fünften westlichen Geisel zeigt. In dem Video erklärte ein schwarz gekleideter Kämpfer, er habe den US-Amerikaner Peter Kassig enthauptet. Präsident Barack Obama verurteilte die Enthauptung in starken Worten und sprach der Familie sein Beileid aus. Der aus Indianapolis (Indiana) stammende Entwicklungshelfer habe einen „unzähmbaren Geist des Guten und der Ausdauer“ in sich getragen. Der 26-Jährige Kassig hat nach Angaben seiner Eltern als Entwicklungshelfer in Syrien gearbeitet, als er am 1. Oktober 2013 in Deir al-Zor im Osten des Landes entführt wurde.