Fliegerhorst wird Asylheim

Politik / 20.11.2014 • 22:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

graz. Der aufgelassene Fliegerhorst Nittner bei Graz soll Herberge für mindestens 100 Flüchtlinge werden, teilte SP-Soziallandesrat Siegfried Schrittwieser mit. Das Areal könnte auch eines jener Asyl-Verteilerzentren werden, auf die sich die Landeshauptleute diese Woche geeinigt hatten – die VN berichteten.

Seit April 2013 ist der Fliegerhorst von der Immobilien-Verwertungsagentur des Verteidigungsministeriums zum Verkauf ausgeschrieben, nun gibt es Kaufinteressenten, die die Kaserne als Asylwerber-Quartier zur Verfügung stellen wollen. Der Steiermark fehlen zur Erfüllung der vereinbarten Quote noch mehr als 300 Asylplätze. Zudem soll das umstrittene Großquartier in Steinhaus am Semmering entlastet werden.