Kosovo-Banken verlieren Lizenz

Politik / 28.11.2014 • 21:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

prishtina. Wegen Verdachts auf Finanzierung des Terrorismus haben mehrere kosovarische Mikrofinanzbanken ihre Genehmigungen verloren. Das bestätigte Notenbankpräsident Bedri Hamza. Namen von betroffenen Banken wurden nicht genannt. Kosovarische Medien hatten am Montag berichtet, dass 2013 bis zu 35 Millionen Euro aus dem Kosovo an terroristische Organisationen geflossen sein dürften. Das habe sich aus dem Jahresbericht der Finanzkontrollinstanz NJIF ergeben. Die Terrorfinanzierung als erwiesen galt bei sieben von insgesamt 174 verdächtigen Geldflüssen.