„Gnadenlose Zerstörung von zivilem Leben“

Politik / 02.03.2015 • 22:44 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Eine Frau auf dem Weg durch das, was von Donezk übrig blieb. Die Zerstörung ist laut UNO gewaltig.  FOTO: AP
Eine Frau auf dem Weg durch das, was von Donezk übrig blieb. Die Zerstörung ist laut UNO gewaltig. FOTO: AP

UNO-Bericht: Schon mehr als 6000 Tote in der Ukraine, eine Million auf der Flucht.