Rücktritt in Athen nach kürzester Zeit

24.09.2015 • 20:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Dimitris Kammenos nach wenigen Stunden zurückgetreten. Foto: EPA
Dimitris Kammenos nach wenigen Stunden zurückgetreten. Foto: EPA

Athen. Nur wenige Stunden nach seiner Vereidigung als griechischer Infrastruktur-Staatssekretär musste Dimitris Kammenos am Mittwochabend zurücktreten. Kamenos hatte in den letzten zwei Jahren antisemitische und rechtsextremistische Kommentare auf Twitter verbreitet. Dazu gehörte ein retuschiertes Foto vom Eingang des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz, auf dem „Wir bleiben in Europa“ statt „Arbeit macht frei“ stand.