Salzburg will die Versorgung aufstocken

27.09.2015 • 20:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Salzburg. Unabhängig davon, ob es Sonderzüge für Flüchtlinge nach Deutschland weiter gibt, wollen Stadt und Land Salzburg mit Einsatzorganisationen die Versorgung der Menschen, die vor Freilassing auf die Grenzkontrolle warten, verbessern. Rotes Kreuz und Caritas sprachen von einer „sich ankündigenden humanitären und sanitären Katastrophe“.