Geheimdienste von vier Ländern kooperieren

28.09.2015 • 20:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

bagdad. Der irakische Ministerpräsident Haidar al-Abadi verteidigt die Geheimdienstkooperation seines Landes mit dem Iran, Syrien und Russland. Bagdad begrüße das Interesse Moskaus am Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat, sagte Al-Abadi am Montag. Deshalb sei ein gemeinsames Geheimdienstzentrum der vier Staaten geschaffen worden.