Israel schickt Soldaten ins Westjordanland

Politik / 02.10.2015 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

jerusalem. Nach der Tötung eines jüdischen Siedlerpaars im Westjordanland hat Israel Hunderte Soldaten in das Gebiet geschickt. Verteidigungsminister Mosche Jaalon besuchte den Tatort am Freitag und versprach, die Attentäter zu ergreifen. Er machte den palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas verantwortlich, zu solcher Gewalt angestachelt zu haben.