„Werbeschlacht wird intensiver“

06.10.2015 • 20:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die SPÖ ist bei den Werbeausgaben Spitzenreiter. Foto:APA
Die SPÖ ist bei den Werbeausgaben Spitzenreiter. Foto:APA

Wien. Österreichs politische Parteien und Institutionen haben 2015 bisher 29 Mio. Euro für Werbung ausgegeben. Grund dafür sind laut dem Marktforschungsunternehmen Focus die Landtagswahlen in Wien, Oberösterreich, Steiermark und Burgenland. 2010 gaben sie 19 Millionen aus. Damals gab es Wahlen in Wien, Steiermark und im Burgenland. „Das ist ein Plus von circa 50 Prozent“, sagte Focus-Marktforscher Ronald Luisser am Dienstag. Der September ist in seinen Berechnungen noch nicht berücksichtigt.

„Die Werbeschlacht zum Wahltag hin wird immer intensiver“, sagt Focus-Geschäftsführer Klaus Fessel. Die Parteien würden zu dieser Zeit um die hohe Anzahl an Untentschlossenen kämpfen. Die SPÖ habe heuer bisher 9,9 Mio. Euro ausgegeben, die ÖVP 9,8 Mio., die FPÖ 5,3 Mio., die Grünen 2,8 Mio., Neos und Team Stronach je 700.000 Euro.