Ärztenetzwerk ohne ein Gesetz

Politik / 07.10.2015 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Ärztekammer läuft weiter gegen gesetzliche Vorgaben für die geplante Primärversorgung Sturm und will die neuen Strukturen selbst aufbauen. Vorbild soll das Netzwerk „Styriamed.net“ sein , in dem Ärzte in regionalen Verbünden miteinander kooperieren. Es wurde 2009 gegründet und besteht derzeit in zehn der 13 steirischen Bezirke mit je einem Netzwerk aus Arztpraxen, Spitälern, Allgemeinmedizinern und Fachärzten.