Molterer führt EU-Fonds für Investitionen

Politik / 14.10.2015 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Brüssel. Das EU-Parlament hat grünes Licht für die Ernennung des früheren ÖVP-Chefs und Vizekanzlers Wilhelm Molterer zum Chef des neuen europäischen Investitionsfonds EFSI (Fonds für Strategische Investitionen) gegeben. Er erhielt bei der Abstimmung 381 von 655 abgegebenen Stimmen. Damit ist die Bestellung von Molterer nur mehr ein Formalakt.