Koalition bis Mitte November

Politik / 20.10.2015 • 22:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die erste Verhandlungsrunde über eine Neuauflage der rot-grünen Koalition in Wien ist Dienstagabend nach zweieinhalb Stunden zu Ende gegangen. Kurz vor 19 Uhr gingen die Parteienvertreter auseinander. Offizielle Statements gab es nicht. Man habe sich auf weiteren Verhandlungsmodalitäten geeinigt, über konkrete Inhalte sei nicht gesprochen worden, hieß es nach der Sitzung. Stadtchef Michael Häupl (SPÖ) hatte bereits in der Vorwoche erklärt, dass er einen möglichst schnellen Abschluss der Gespräche wünsche. Konkret ist Mitte November anvisiert. Sollte es mit den Grünen nicht klappen, käme die ÖVP beim Koalitionspoker an die Reihe.