SPÖ kritisiert Kurz wegen dessen EU-Kritik

22.10.2015 • 20:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

moskau. (VN) Die Kritik von Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) an der Vereinbarung zwischen der EU und der Türkei sorgen für Unmut beim Koalitionspartner. Die Aussagen des Ressortchefs würden „für europaweites Kopfschütteln“ sorgen, kritisierte am Donnerstag SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder. Kurz hatte gestern in den VN den Deal zwischen EU und Türkei in Sachen Flüchtlinge als „doppelbödig und scheinheilig“ bezeichnet. Mit diesen Äußerungen untergrabe Kurz die gemeinsame europäische Linie, meinte Schieder.