15 Millionen für Betreuung von Flüchtlingen

23.10.2015 • 20:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Das von der Regierung in Aussicht gestellte „Sonderbudget“ für die Hilfsorganisationen zur Flüchtlingsbetreuung ist unter Dach und Fach. Man sei im Wesentlichen einig, das Innenressort werde das Geld überweisen, sagte Gerry Foitik vom Roten Kreuz. Die Gelder sollen Kosten abdecken, die durch die Flüchtlingsbetreuung im September entstanden sind.