Papst gründet eine neue Kongregation

Politik / 23.10.2015 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

rom. (VN) Papst Franziskus hat die Gründung einer neuen vatikanischen Kongregation für Laien, Familie und Lebensschutz („Laici-Famiglia-Vita“) im Zuge der Kurienreform angekündigt, gab der Vatikan am Freitag bekannt.

Die neue Behörde ersetzt künftig die beiden Päpstlichen Räte für die Laien und die Familie, auch geht die Päpstliche Akademie für das Leben in das neue Dikasterium über. Eine Kommission wird die Aufgaben und Kompetenzen der neuen Behörde kirchenrechtlich überprüfen und dem für die Kurienreform zuständigen Kardinalsrat einen Entwurf vorlegen.

Die Hochstufung zur Kongregation ist eine deutliche Aufwertung der drei Themenbereiche an der Spitze der katholischen Kirche. Kongregationen sind vollwertiger Teil der kirchlichen Exekutive und haben Weisungsbefugnis. Die meisten Päpstlichen Räte haben nur eine beratende Funktion.