Studentenproteste in Südafrika sind beendet

23.10.2015 • 20:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

pretoria. (VN) Nach Tagen gewaltsamer Proteste gegen höhere Studiengebühren haben Hochschüler in Südafrika einen großen Erfolg erzielt: Die für 2016 geplante Gebührenerhöhung wurde verworfen, wie Präsident Jacob Zuma am Freitag mitteilte. Seine Regierung werde außerdem nach Wegen suchen, um Bildung in Südafrika gänzlich kostenfrei zu machen. Tausende Studenten, die am Freitag trotz hochsommerlicher Hitze über Stunden hinweg vor dem Regierungssitz in der Hauptstadt Pretoria protestiert hatten, brachen ob dieser Neuigkeiten in Jubel aus. Zuvor hatte Zuma stundenlang hinter geschlossenen Türen mit Studentenführern und Beamten verhandelt.