Kurz notiert.

26.10.2015 • 21:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Stichwahl I. Bei der Wahl in Argentinien bedrängt die Opposition die Regierungskoalition von Präsidentin Cristina de Kirchner: Deren Kandidat Daniel Scioli kam auf nur 36,9 Prozent, verfehlte die für einen Sieg in der ersten Runde notwendige Mehrheit. Der konservative Herausforderer Mauricio Macri erreichte 34,3 Prozent. Stichwahl ist am 22. November.

 

stichwahl II. Der TV-Komiker und politische Newcomer Jimmy Morales hat die Stichwahl um das Präsidentenamt in Guatemala gewonnen. Der Kandidat der Nationalisten kam auf 67,44 Prozent der Stimmen, auf die frühere First Lady Sandra Torres von den Sozialdemokraten entfielen 32,56 Prozent.

 

bündnis. In Syrien bröckelt unter den prowestlichen Gegnern von Präsident Assad der Widerstand gegen ein Militärbündnis mit Russland: Die Freie Syrische Armee zeigte sich am Montag offen für einen Deal mit Moskau.