Heinisch-Hosek für Verbot von Magermodels

Politik / 03.11.2015 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) hält an ihrem Plan fest, gesetzlich gegen verzerrte Schönheitsbilder in Werbung und Modeindustrie vorzugehen. Dass in Israel zwar ein entsprechendes, strenges Gesetz in Kraft ist, aber kaum durchgesetzt wird, entmutigt sie nicht, sagte sie nach einem Treffen mit einer Frauenorganisation in Tel Aviv.