Mehr Geld für Rechtsanwälte

06.11.2015 • 21:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Der Konflikt um die Erhöhung des gesetzlichen Rechtsanwaltstarifs ist beigelegt. Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) und Rupert Wolff, Präsident des Österreichischen Rechtsanwaltskammertags, einigten sich am Freitag auf eine Erhöhung um zwölf Prozent ab 1. Jänner 2016. Die Anwälte waren mit der Forderung nach plus 15 Prozent in die Verhandlungen gegangen. Der Vorschlag soll nun dem Hauptausschuss des Nationalrates unterbreitet werden, teilte das Justizressort mit.