Gerangel um Millionen

Politik / 20.11.2015 • 22:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Um den von der Regierung angekündigten Sondertopf Integration entwickelt sich ein regelrechtes Gerangel. 75 Millionen Euro wollen SPÖ und ÖVP kommendes Jahr für zusätzliche Maßnahmen locker machen. Zu hören ist in Regierungskreisen, dass die Wünsche der Ressorts die 75 Millionen Euro übersteigen. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (51, ÖVP) will 30 Millionen beantragen, Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (53, SPÖ) 25 Millionen.

Keine Angaben gibt es von Integrationsminister Sebastian Kurz (29, ÖVP) und Sozialminister Rudolf Hundstorfer (64, SPÖ).