Zum Thema.

Politik / 20.11.2015 • 22:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Verdacht in Schweden. Die Polizei in Schweden hat möglicherweise Terroranschläge in Stockholm vereitelt. Ein festgenommener 22-Jähriger stehe unter dem Verdacht, Attacken in der Hauptstadt geplant zu haben, sagte Staatsanwalt Hans Ihrman am Freitag.

 

Maßnahmen in Rom. Mit einer starken Polizeipräsenz und umfangreichen Kontrollen wollen die Behörden in Rom während des in Kürze beginnenden Heiligen Jahres die Sicherheit von Bewohnern und Pilgern garantieren.

 

Festgehalten. Nach den Terroranschlägen von Paris ist die Zahl der Todesopfer von zuletzt 129 auf 130 gestiegen. Außerdem ist nach der Erstürmung einer Wohnung in Saint-Denis der Fund einer weiteren Leiche bekannt geworden.

 

ausnahmezustand. Der Ausnahmezustand in Frankreich wird bis in den Februar hinein verlängert. Der Senat als zweite Kammer des Parlaments stimmte einer entsprechenden Vorlage am Freitag einstimmig zu.

 

Fast 800 Razzien. Die französische Polizei hat fast 800 Razzien gegen Verdächtige gestartet. Insgesamt seien in den fünf Nächten seit Beginn der Razzien am Sonntag 90 Menschen festgenommen und 174 Waffen beschlagnahmt worden.