Flüchtlinge aus dem Sudan erschossen

Politik / 23.11.2015 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kairo. An der ägyptisch-israelischen Grenze fuhren Schleuser Sicherheitskreisen zufolge Sudanesen an die Grenze und eröffneten das Feuer auf ägyptische Grenzschützer. Die Migranten hätten während des Schusswechsels versuchen sollen, über die Grenze zu kommen. Schließlich hätten die Schleuser die Flucht ergriffen und sechs Tote zurückgelassen.