Ukraine stellt Warenverkehr zur Krim ein

Politik / 23.11.2015 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kiew. Die von Russland annektierte Krim ist nach Sabotageangriffen auf Stromleitungen in der Ukraine weiter fast völlig ohne Strom. Die Regierung in Kiew stoppt nun vorerst offiziell auch Warenlieferungen auf die Halbinsel. Regierungschef Arseni Jazenjuk möchte ebenso einen umstrittenen Stromliefervertrag mit der moskautreuen Führung der Krim  kündigen.